Waschtrockner für Zuhause – Platzsparend und praktisch

Waschtrockner, Beschreibung mit Vor- und Nachteile

Ein Waschtrockner ist ein 2-in-1-Kombigerät und bietet die Funktionen einer Waschmaschine und eines Trockners, somit kann man mit einem Waschtrockner die Wäsche sowohl waschen, als auch hinterher trocknen.

Die Stiftung Warentest testet immer wieder Waschtrockner und kann sie durchaus empfehlen. Schon gut vor 2 Jahren hieß es von Jörg Siebolds, Projektleiter bei Stiftung Warentest zuständig für Haus, Energie, Freizeit und Verkehr: „Ich war überrascht, wie gut manche Modelle waschen und trocknen“.

Dass die Technik sich stetig entwickelt, sieht man bereits an auswählbaren Programmen und die Energieeffizienzklassen, die mittlerweile auch bei Waschtrocknern die Klasse A erreichen.

Oft muss jedoch die Menge der Wäsche angepasst werden, da ein Waschtrockner immer mehr Wäsche auf einmal waschen kann, als die gleiche Charge trocknen zu können.

Wählt man hingegen zwei Einzelgeräte, kann man entweder beide aufeinander abstimmen und eine kleinere Waschmenge hineingeben, oder man entscheidet sich für einen Trockner mit einem größeren Fassungsvermögen, um die Wäsche jedes Mal in einem Durchgang trocknen zu können.

Waschtrockner sind Kondenstrockner. Dabei wird frisches Wasser zum Trocknen der Wäsche eingesetzt. Dafür haben diese Kombigeräte keinen Flusensieb.

Ein Kombigerät hat durchaus viele Vorteile.

Insbesondere die Platzersparnis, denn in kleinen Wohnungen, in denen noch genug Platz für eine Waschmaschine vorhanden ist, passt kein weiteres Gerät hinein.

Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass das Kombigerät keine extra Belüftung von außen benötigt, da ein Waschtrockner wie bereits erwähnt ein Kondenstrockner ist, der über frisches, kaltes Wasser die Feuchtigkeit herauszieht.

Nun zu den Nachteilen:

Auch wenn die Technik sich positiv entwickelt, verbraucht ein Kombigerät mehr Energie als separate Geräte, wobei neuere Waschtrockner wie erwähnt eine gute Energieeffizienz von Klasse A aufweisen, wodurch die Verbrauchskosten letztendlich nicht drastisch steigen.

Es ist klar, dass wenn bei einer Waschcharge bis an die Obergrenze gefüllt wurde, man zum Trocknen mehr Zeit und mehr Chargen zum Trocknen investieren muss.

Blöd nur, wenn das Kombigerät streikt oder kaputt geht, dann sind natürlich beide Funktionen nicht einsatzfähig.


Wenn Sie auf der Suche nach einem Waschtrockner sind, können wir Ihnen folgenden Link empfehlen: hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.